Der erste kanadische Dollar

Ich schaue gerade aus dem Zimmerfenster meiner Wohnung in Banff und sehe die Berge der Rocky Mountains. Lässt schwelgen, dass kann ich euch sagen.

Ich will die kurze Ruhephase in meinem Leben nutzen um euch einen kleinen Einblick in meine ersten Tage hier zu geben.

Zuersteinmal. Ich bin endlich in der kanadischen Arbeitswelt angekommen. Der Rubel rollt, der Groschen ist gefallen. Der erste Dollar zur Million ist gemacht.

Habe in einem Hotel names Douglas Fir Resort angeheuert im Housekeeping. Bedeuted soviel wie Zimmer und Räume in Ordnung halten Schrägstrich Putzteufel! Arbeit ist auf jedenfall in Ordnung und wird auch ok-gut vergütet.

Mein neues Zimmer befindet sich nur unweit meiner Arbeit entfernt (15min zu Fuß) und liegt nähe Banff Stadtzentrum. Da Banff aber wirklich nicht groß ist, liegt hier so ziemlich alles nahe Downtown. Wie dem auch sei, ich teile diese riesen Hütte mit 11-12 Anderen (so richtig weiß das keiner so genau). Alle arbeiten wir für das Hotel und bezahlen deshalb eine relativ geringe Miete. Ist auf jedenfall immer was los hier und die Meisten sind cool drauf.

Arbeite von nun an 5 Mal die Woche je 8h, bis ich meiner Meinung nach genug Geld gespart habe um alles auf dem kommenden Roadtrip mit Moritz ausgeben zu können.

Ach und wirklich das beste an meinem Job ist auf jedenfall die Lage. Auf dem Weg zur Arbeit habe ich einen perfekten Panoramablick über Banff und die riesen Hügel die hier rumstehen. Auch während der Arbeit habe ich mich schon häufiger mal auf die Aussichtsplattformen geschlichen und einfach nur SCHNEEKOPPE gerufen. Ein wirklich unbeschreiblicher Anblick der sich hier tagtäglich bietet.

Nun gut. Ich arbeite nun erst mal die nächsten Tage und sehe zu, dass wenn ich am Wochenende einen Tag OFF bekomme mal auf einen dieser Hügel klettere. Ich gebe euch auf jedenfall Bescheid.

Oah und was ich noch erzählen muss. Ich war ja nun das erste Mal so richtig für mich alleine hier in Kanada einkaufen. Lebensmittel sind schon teurer hier und weil ich ja sparen muss, werden immer schön Angebote gekauft. Kommt auch meiner Ernährung zu Gute. Heute gabs Salat! Wie bitte?

SALAT? .. Ja wirklich und er war gut. Ansonsten habe ich Brot Brot Brot und Werthers Originale im Vorratskeller. Schnell noch einen fürn Weg, denn ich geh jetzt ins Kino.

Herzlichst,

tj house

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: