Next Station: Ontario Soccer League?

Alter bin ich schrott. Heute war ein echt langer Tag und ein astreiner noch dazu. Morgens gings wieder ins Y. Same procedure as EVERY Year Day. Die üblichen zweieinhalb Kilo gestemmt und dann wieder ab zum Basketball. Dachte ja eigentlich, dass meine 1 1/2 Stunden vom Vortag lang genug waren aber heute habe ich dann mal ganz geschmeidig drei Stunden rangehängt. 1on1, 2on2, all alone. Alles dabei. Ganz langsam verbessert sich auch “mein Spiel”. (haha.. ich muss grad selber lachen!)

Im Anschluss hat mich mein Weg zum zichssten Mal ins Square One geführt. Dort habe ich dann wie wild nach Jobs gefragt. Ergebnis: Ich werde entweder ein angesehener Anzugsverkäufer, ein smarter H&M-Geschäftsmann, ein ebenfalls smarter Tommy Hilfiger-Angestellter, schufte für Aéropostale oder American Eagle oder mein absoluter Favorit – Achtung festhalten – ein Träumer im DisneyStore! Abwarten.

Als das erledigt war, gings mit Sylvia zusammen zu Melanie, Kaitlin, Michael and Josh. Friends of the family. Die Jungs bekamen die Haare schön und ich hab mich mit Michael erst über einen möglichen Job, dann über Fußball unterhalten. Solche Gespräche sind rar in Kanada müsst ihr wissen. Exkurs: Da fällt mir grad ein, habe im Square One heute im Footlocker jemanden kennengelernt, der mir sowohl in Sachen Fußball als auch in Sachen Journalismus weiterhelfen will. Man darf gespannt sein.

Weiter im Text. Gespräche hin oder her, was zählt ist auf dem Platz. (kostet, ich weiß!) Also ab zur Soccercity und bolzen! Yes. Erwartet wurde ich von einem Haufen polnischer Kanadier und einigen Südländern (gefühlt wie Messi gespielt wie Stig Tøfting). Nun gut, auf einem sehr vernünftigen Kunstrasenplatz gings da ordentlich zur Sache. Habe mit meinem Van der Vaart Trikot on my back, dass mir anscheinend ungeahnte Kräfte verleiht, gleich mal auf 3-0 gestellt. Damit war die Mess(i)e gelesen!

Nach dem Training kam auch zügig der Manager des Teams auf mich zugeschritten und hat mir zu verstehen gegeben, dass er mich gerne in seinem Team hätte. Die Mannschaft ist anscheinend gerade in die höchste Klasse hier aufgestiegen. Die sogenannte Ontario Soccer League. Habe mich auf jedenfall artig für das Angebot bedankt und mir etwas Bedenkzeit erbeten. Logo, habe natürlich noch andere Eisen im Feuer. Ein hölländisches, von polnischen Kanadiern spendiertes, Bier später gings dann ab nach Hause. Achne gab nochn kurzen Zwischenstop bei Melanie. Schnaps inklusive!

Gut zerstört und müde bin ich vor “kurzem” dann endlich zu Hause angekommen. Hatte schon die Fahrkarte richtung Bett gelöst, als ich dann aber doch nochmal kurz bei FB vorbeigeschaut habe. Kurz – ein Trugschluss! Weil ich inzwischen auch Kontakte habe, die zu dieser für euch unchristlichen Zeit mit mir schreiben, ist es nicht mit einmal kurz Log In – Log Out getan. Ok um ehrlich zu sein, war das sogar eine gute Sache. Denn eine Freundin, die ich beim Sport kennengelernt habe, hat mir einen Kontakt zu einem anderen Fußballteam hergestellt. Ebenfalls OSL und ebenfalls interessiert. Try-Outs finden am Wochenende statt. Wohl mit Van der Vaart und mir.

TJ23 over and out.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: