On my own

Wie angekündigt bin ich gestern mal auf eigene Faust losgezogen. Habe mich, von Sylvia instruiert, in den Bus und in die Subway gewagt und bin irgendwie heil in der Innenstadt von Toronto angekommen. Dort habe ich mich dann aber auf Anhieb verlaufen. Logisch.

Hab dann doch lieber mal nach dem Weg gefragt und das “Eaton Center” doch noch gefunden. Dort wollte ich eigentlich ein paar Klamotten kaufen aber ich hab nichts gefunden. Erschreckend, sonst bin ich ein Trüffelschwein was Klamottenshoppen angeht aber gestern irgendwie nicht. Das muss auf  jedenfall besser werden!

Nachdem Shoppingflop habe ich mich mit Malte, ebenfalls Travel&Worker, getroffen und wir sind gemeinsam durch Toronto gezogen. Vorbei am CN-Tower (vor gar nicht allzu langer Zeit, das größte Gebäude der Welt), dem Air-Canada Center sowie dem Rogers Center gings an den Hafen. Freunde, dort habe ich unter der Sonne von Toronto einfach mal die Seele baumeln lassen. Der Anblick hat mich irgendwie total an Flensburg erinnert und da habe ich euch alle nochmal mehr vermisst…

Und wieder öffne ich mein Fotoalbum für euch.

acc – Air Canada Center

papers – Newspaper

rogers center – Rogers Center

toronto tower – CN-Tower (553.33 m-high)

vorm acc – vor dem ACC (Air Canada Center)

wappens ACC

maple Maple

Mit Malte am Hafen und ja, ich hab ihn zum Posieren angestiftet.

sonne

hafen

Unsere Wege trennten sich wenig später vorm ACC. Für ihn ging es zurück zum Eaton Center, für mich hieß es – TORONTO RAPTORS – NBA BABY!!!!

Für schlappe 24$ habe ich mir ein Ticket gekauft. Dachte ok, rotter Platz aber hauptsache mal die Atmosphäre aufsaugen. Bin dann in einer Zeit, die selbst Usain Bolt Konkurrenz machen würde, vom Eingang bis zu meinem Sitzplatz gejagt. Wollte schnell da sein, damit ich fix ein paar entspannte Fotos knipsen konnte. Hat geklappt, die Arena war wie leer gefegt und ich konnte mich brillant, von einem Securitymann fotografiert, in Szene setzen.

rap tj Raptorsfan #23

raptors Air Canada Center, Raptors Court

Mein Platz war übrigens für den Preis überragend. Ich hatte einen richtig guten Blick und neben mir waren sogar noch Plätze frei. Ich konnte also ganz entspannt rumlümmeln. Das Spiel fing sehr verhalten an. Hatte angst, dass sowohl die Fans als auch die Spieler auf dem Platz drohen einzuschlafen. Aber nach und nach nahm die Partie fahrt auf. Achja, die Raptors haben gegen die Washington Wizards gespielt. Glaube ich kann behaupten es gibt besser aber auch schlechtere Teams in der NBA, als diese Beiden.

Als es zur Halbzeit bereits 50-39 für die Gäste aus Amerika stand, dachte ich schon, dass wird eine doofe Heimreise – ABER die Raptors sollten nochmal zurückkommen. Mit den abspackenden Fans im Rücken, darunter auch mindestens einer aus Flensburg(!), haben wir die Zauberer dann ohne Zauberstab mit 88-78 nach Hause geschickt. Haha!

endstand pauuuuu

Für euch zum Abschluss hier das Pregame Intro der Raptors. Schon Stimmung.

Verdammt müde bin ich dann im Anschluss mit der Subway und dem Bus wieder nach Hause gefahren. Alles ohne Komplikationen, ich werde wohl anscheinend langsam zum Kanadier. ;)

tj mü heil zurück!

Heut steht vor allem eins an – Raus gehen! Die Sonne strahlt fleißig und die Temperaturen kratzen an der 10° Grenze. Also bolzen.

Denk an Euch,

Tj Maple (..weil ja schon ein bisschen kanadisch)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: