Oh Canada!

Gestern noch verschwiegen – weil 1. zu müde, 2. nen eigenen Artikel wert – darf ich Euch heute darüber in Kenntnis setzten, ich war das erste Mal beim kanadischen EISHOCKEY! Ruuuums!

Zusammen mit Lionel, Sylvia und einer handvoll Freunden haben wir uns das Playoffspiel der MISSISSAUGA STEELHEADS (unser Team) gegen die BELLEVILLE BULLS angeschaut. In einer Serie von best of seven stand es vor der Partie bereits 3-2 für die Bulls. Ich habe mir sagen lassen, dass die Teams in der Ontario-League spielen und die Spieler allesamt sehr jung sind (17-19). Die ON-League ist also ein Sprungbrett in die NHL.

eishockey                                                                 “Mississauga Steelheads”

Also eins mal vorweg – die spinnen die Kanadier! Die Stimmung und Atmosphäre ist wirklich gut. Und dass bei einem “Nachwuchs-Spiel”, will gar nicht wissen wie das bei den Maple Leafs abgeht!! Also um das Hockeyspiel an sich wird auf jedenfall eine riesen Show aufgezogen. Andauernd sind im Videowürfel halbnackte Fans (99,9% Männer), tanzende Kinder oder nichtsahnende Zuschauer zu sehen, die dann natürlich kurzzeitig abspacken – WOOOW TAKE A LOOK I AM ON THE SCREEN.. YÖÖÖÖÖ.. – Super witzig auch Aktionen wie “Fan of the Night” wo wirklich mal die komplette Arena ausrastet oder die gute alte “KISS-Cam”, deren Quote gestern ziemlich gut war, glaube von fünf oder sechs “Paaren” haben sich bis auf eins alle geknutscht. Das Einzige, welches sich dem sozialen Druck nicht hingegeben hat, waren zwei, wo die Frau sofort angewidert abgewunken hat und der Typ kurzerhand den Mittelfinger gezeigt hat (He flipped the bird!). Sehr Unterhaltsam.

Zum Spiel. Die Steelheads mussten gewinnen damit sie ein letztes Spiel 7 erzwingen konnten. Das Heimteam war auch mehr in Puckbesitz aber ähnlich wie die Bayern unter Van Gaal (UND NICHT WIE AM WE GEGEN HAMBURG!) ist Ball bzw. Scheibenbesitz nicht gleich Torgefahr. Kurzum – Wir machten das Spiel, die Anderen die Tore. 0-1 nach den ersten zwanzig Minuten (1. Drittel). Rechtzeitig zur zweiten Halbzeit drückte mir  dann ein Freund von Sylvia ein Bier in die Hand, noch bevor ich sagen konnte: “Ich trinkt nur Sterni…” hatte ich es ausgetrunken. Sauber! Eindruck gefällig?

Das Spiel war eher mittelprächtig aber was einfach so Laune gemacht hat, waren die Fans und die ganze Stimmung. Ich habe mir dann gleich mal ein paar Insidernews von einem von Sylvias Freunden geholt und mich in ersten Pöbelleien versucht. (Cmon hit him, HIT HIM!) Apropos, checks gehören natürlich zum Eishockey wie das Amen zur Kirche aber dass es so oft Knallt hatte ich im Vorfeld nicht gedacht. Dazu passend: Ende des ersten Drittels gingen zwei Spieler tuto kompletti aufeinander los. Refs aus dem Weg und Abfahrt. Zur Belohnung gabs für beide fünf Minuten auf der Strafbank.

Ausgegangen ist das Spiel im Endeffekt 1-3. Damit sind die Steelheads nun ausgeschieden. Ich glaube ich werds verkraften. Eines aber weiß ich, dass war mit 100% Sicherheit nicht mein letztes Hockeyspiel.

Achja.. OH Canada!

Heute mache ich mir übrigens mal nen Lenz. Meine Tagesaufgabe besteht einzig und allein darin mein Zimmer aufzuräumen und meine Klamotten in den Schrank zu sortieren. Machbar!

Ansonsten werd ich mir mal die BigBangTheory DVD-Sammlung der Familie vorknöpfen und später vll noch ne runde Sport treiben.

But first of all..

unordentlich

Genießt die Sonne :)

Tj

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: